Der Märker

Der Märker - Landeskundliche Zeitschrift
Der Märker 2018/19

»Der Märker« ist die landeskundliche Zeitschrift für das Gebiet der ehemaligen Grafschaft Mark einschließlich der kurkölnischen und limburgischen Teile des heutigen Märkischen Kreises. 

Das 1951 gegründete, einstige „Heimatblatt" hat sich seit Übernahme durch den 1975 geschaffenen Märkischen Kreis zu einem lebendigen und auflagenstarken Periodikum entwickelt. Mit den hier erstmals veröffentlichten Beiträgen trägt der „Märker" maßgeblich dazu bei, die regionale, landeskundliche Forschung zu vertiefen und Impulse für neue Themen zu geben.

Die Redaktion der jährlich erscheinenden Zeitschrift steht im Mittelpunkt der publizistischen Tätigkeit des Kreisarchivs des Märkischen Kreises. Der „Märker" genießt wegen seines wissenschaftlichen Anspruchs und Standards weit über die regionalen Grenzen hinweg einen herausragenden Ruf!

Was ihn darüber hinaus von anderen Zeitschriften aus dem Bereich der ehemaligen Grafschaft Mark unterscheidet und seine Popularität begründet, ist der große Bildanteil: Fotos und Abbildungen, die hier nicht selten erstmals gedruckt werden, tragen maßgeblich dazu bei, dass »Der Märker« eine landeskundliche Zeitschrift ist, die auch optisch die Erwartung ihrer Leserschaft erfüllt!

Inhalt der aktuellen Ausgabe 2018/19

mehr Informationen

  • Peter Trotier - Fürstbischof Jobst Edmund von Brabeck (1619‒1702).
    Eine Würdigung aus Anlass seines 400. Geburtstages. 
  • Morten Rüberg - Giftmischer, Hexen und Werwolfe.
    Dörfliche Lebenswelt und theologisches Hexereikonstruktin den Mendener Hexenprozessen 1628 – 1631. 
  • Jochen Engelhard von Nathusius - Die evangelisch-reformierte Kirchengeschichte im Raum Fröndenberg. 
  • Gerhard E. Sollbach - Nachhaltige Naturnutzung als historisches Phänomen im Raum Iserlohn.
    Ressourcenverbrauch und -missbrauch in der Letmather Mark. 
  • Sandra Hertel - in Bild von Freund und Feind.
    Die Iserlohner Tabaksdosen im Medienkrieg zwischen Friedrich II. und Maria Theresia. 
  • Rico Quaschny - Das Eiserne Kreuz in Iserlohn.
    Ein preußischer Mythos im märkischen Sauerland. 
  • Walter Wehner - Clementine Varnhagen (1857‒1947).
    Eine vergessene Sozialdemokratin. 
  • Fridtjof Kopp - „Der Hillebach“.
    Zur Entstehung einer Sage über Karl den Großen. 
  • Roland Pieper - Die Hagener AFA und die frühe Elektromobilität.
    Historische Entwicklungslinien einer aktuellen Technik. 
  • Dietmar Simon - „Die 68er“ in Lüdenscheid.
    Eine politische Jugendbewegung im märkischen Sauerland.
Bestellung DER MÄRKER

Bestellung DER MÄRKER

Hinweis

Wenn ein persönlicher Besuch im Kreisarchiv beabsichtigt ist, bitte unbedingt vorher einen Termin telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Kontakt

Frau Dr. Todrowski
02352 / 966-7055
02352 966887055
c.todrowski@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Dr. Todrowski

SG 402 - Kreisarchiv/Landeskundliche Bibliothek
Kreishaus I Altena
Bismarckstraße 15
58762 Altena
Raum: 111

Kontakt

Herr Biroth
02352 / 966-7059
02352 966887059
u.biroth@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Biroth

SG 402 - Kreisarchiv/Landeskundliche Bibliothek
Kreishaus I Altena
Bismarckstraße 15
58762 Altena
Raum: 106

Kontakt

Zuletzt aktualisiert am: 10.10.2019