Regionalen Bildungsnetzwerk Märkischer Kreis

Das Regionale Bildungsnetzwerk MK ist im Jahr 2009 aufgrund einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Land NRW und dem Märkischen Kreis gegründet worden, verbunden mit dem Ziel, die Bildungsakteure vor Ort miteinander zu vernetzen. Durch gemeinsam entwickelte Strategien, Initiativen und Projekte sollen die Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen in unserer Region verbessert und Bildungsbiografien bruchfrei gestaltet werden.
Die thematische Ausrichtung bestimmt der Lenkungskreis des Regionalen Bildungsnetzwerkes, dem Vertreter der Oberen und Unteren Schulaufsicht, lokale Schulleitungen, Wirtschaftsverbände, Bürgermeister sowie der Landrat angehören.
Die operative Umsetzung obliegt dem Regionalen Bildungsbüro, das seit dem Frühjahr 2010 aktiv ist und seit dem Februar 2013 um die Mitarbeiter der Kommunalen Koordinierung zur Umsetzung der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf in NRW“ ergänzt wird.

Zu den wesentlichen Handlungsfeldern des Bildungsnetzwerkes gehören:

  • der Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule,
  • der Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I,
  • der Übergang Schule-Beruf,
  • Sprachbildung sowie die Inklusion.

Zudem findet jährlich im Frühjahr zu einem Schwerpunktthema die Regionale Bildungskonferenz MK statt, zu der alle Bildungsakteure und -interessierte des Märkischen Kreises eingeladen sind.

Kontakt

Herr Michael Czech
02351 / 966-6450
02351 966886450
m.czech@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Michael Czech

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 281

Kontakt

Herr Herget
02351 / 966-6520
02351 966886520
m.herget@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Herget

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 299b
Synonyme überspringen
Schulabsentismus, Schulschwänzer
 
Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017