Große Handpuppen ins Spiel bringen - AUSGEBUCHT

Starke Mädchen

Kommunikation – Handlungssicherheit – Soziale Kompetenz

Für pädagogische Fachkräfte und ehrenamtliche MitarbeiterInnen ab 18 Jahren

Das Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmenden einen leichten und fröhlichen Einstieg in die Kunst des Handpuppenspiels zu vermitteln. Eine Mischung aus Tipps, Spielen und Übungen hilft Ihnen, Ihre Freude am Spiel mit den Handpuppen zu wecken (oder zu vertiefen) und sich ganz spielerisch Routine in der Puppenführung anzueignen, Sicherheit im Spiel zu gewinnen und etwaige Spielhemmungen abzubauen. Tricks für das Spiel aus dem Stehgreif sowie Strategien für einen spielerischen Umgang mit kritischen Situationen und Störungen werden vermittelt und ausprobiert sowie Anregungen für den Einsatz von Handpuppen in verschiedenen pädagogischen Einsatzfeldern gegeben.

Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf dem Spiel mit großen Klappmaulpuppen, die besonders lebendig wirken, da sich der Mund und die Hand separat bespielen lassen. Eine große Anzahl dieser Puppen kann zur Verfügung gestellt werden und eigene Klappmaulpuppen sind auch sehr willkommen.
Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Kostenbeitrag
Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bereich des Kreisjugendamtes
35,00 € mit Juleica
50,00 € ohne Juleica

75,00€ für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Städten mit eigenem Jugendamt

In den Preisen sind Unterkunft, Materialkosten und Verpflegung enthalten.

Termin
16. - 17.06.2018
Beginn:     Sa. 11:00 Uhr
Ende:     So.16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 04.05.2018!
    
Veranstaltungsort
Jugendbildungsstätte Sedanstraße 9, 58507 Lüdenscheid    

Referent
Lars-Olaf Möller

Ankunft: ab 30 Minuten vor dem Seminarbeginn

Kontakt

Frau Eisenblätter
02351 / 966-6612
02351 966886612
m.eisenblaetter@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Eisenblätter

FD 54 - Jugendförderung und Kinderbetreuung
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 141
Zuletzt aktualisiert am: 02.05.2018