Ritter Otto von Burg Altena
Ritter Otto von Burg Altena


Kapellengebäude Langer Gang Pulverturm Alter Palas Bergfried Verlies Neuer Palas Weltjugendherberge Untergeschoss Neuer Palas Kommandantenhaus

Puppentheater-Tage 2019 auf Burg Altena

Vom 5. – 10. November 2019 öffnen sich auf Burg Altena wieder die Vorhänge für alle großen und kleinen Freunde des Puppentheaters.

Der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises hat einmal mehr ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, Erwachsene und Familien zusammengestellt.

Die Vormittagsvorstellungen von Dienstag bis Freitag sind ausschließlich den Grundschulen und Kindergärten im Märkischen Kreis vorbehalten. Die Wochenendvorstellungen können von der ganzen Familie besucht werden. Die Vorstellungen für Erwachsene finden am Donnerstagabend und am Freitagabend statt.

Eine Auflistung aller Vorstellungen finden Sie im Folgenden:

„Auf der Spukburg sind die Geister los“ von der Freien Bühne Neuwied

Datum: Dienstag, 05.11.2019
Uhrzeit: 09:30 und 11:00 Uhr
Veranstaltungsort: Aufenthaltsraum der Alten Jugendherberge
ab 5 Jahren

mehr Informationen

Lord Buffel ist eigentlich der gutmütige Herr der Burg. Jedoch gab es vor vielen vielen Jahren einen Streit mit der bösen Hexe Joranda von Harmthworth! Als der Streit immer schlimmer wurde, hat die Hexe einen Fluch auf Lord Buffel und seine Tochter Agatha gelegt. Seit dieser Zeit müssen die beiden als Geister im Schloss leben und Lord Buffel hat es besonders schlimm getroffen, denn er wurde zudem noch in einen Hund verwandelt.

Die beiden haben nur eine Chance, um wieder zufrieden als Menschen zu leben. Sie müssen es schaffen jemanden so zu erschrecken, dass durch den Schreckensschrei die Turmuhr der Burg für mindestens eine Minute stehen bleibt. Doch leider verirren sich nicht all zu oft Menschen auf die Burg. Die Rettung scheint nah, als ein Pärchen auf der Burg auftaucht, das eine Panne mit dem Auto hatte und nun Unterschlupf auf der Burg sucht.

Wird es den beiden Geistern gelingen, die beiden so zu erschrecken, dass die Turmuhr stehen bleibt?

„Wenn Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen“ vom Figurentheater Pantaleon

Datum: Mittwoch, 06.11.2019
Uhrzeit: 09:30 und 11:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Aufenthaltsraum der Alten Jugendherberge
ab 4 Jahren

mehr Informationen

Wo ist er? Der Ort, wo Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen? Und was passiert, wenn Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen? Das möchte der Forscher gerne wissen und hat sich auf die Suche gemacht. Dabei ist es spät geworden – von Fuchs und Hase keine Spur. Enttäuscht geht der Forscher in seinem Zelt zu Bett. Kaum schläft er, kommt auch schon ein Hase- ein kleiner. Hat sich verlaufen und findet nicht mehr heim.

Und da ist auch schon ein Fuchs- ein hungriger! Sperrt das Maul weit auf und will den kleinen Hasen fressen. “Haaa!” “Halt, nicht fressen! Weißt Du denn nicht, dass das der Ort ist, wo Fuchs und Hase sich “Gute Nacht” sagen?”, sagt der kleine Hase. “Gute Nacht” sagt der Fuchs und sperrt sein Maul weit auf. “Haaa!” “Halt, nicht fressen!”, sagt der kleine Hase. Denn das mit dem “Gute Nacht sagen” geht nicht so schnell. Der kleine, gewitzte Hase weiß Bescheid und erklärt dem Fuchs, was da so alles dazu gehört. Am Ende haben Mut und List gesiegt über die Angst vor dem Gefressen werden und der kleine Hase schläft friedlich in seinem Hasenbett.

Und der Fuchs? Schläft auch und träumt von Hasenbraten. Und am Morgen merkt der Forscher, dass sich seine Suche doch gelohnt hat.

„Der verzauberte Brunnen“ vom Hohenloher Figurentheater

Datum: Donnerstag, 07.11.2019
Uhrzeit: 09:30 und 11:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Aufenthaltsraum der Alten Jugendherberge
ab 4 Jahren

mehr Informationen

Kasper und Seppel gehen munter im Wald spazieren – doch plötzlich werden sie von einem heftigen Getöse mit Blitz und Donner überrascht! Geistesgegenwärtig verstecken sich die beiden rasch in einer Höhle. Dort stellen sie fest, dass kein Gewitter aufzieht, sondern die beiden jungen Teufel Vitzliputzli und Asmodeus im Anmarsch sind.

Diese berichten ­einander von ihren Schandtaten: Der eine hat den Brunnen der Stadt vergiftet, der andere bewirkt, dass die Prinzessin Tausendschön Tag und Nacht mit offenen Augen schläft. Wer ihr helfen will, benötigt die drei goldenen Haare des Oberteufels.

Kasper und Seppel, die das Gespräch belauscht haben, sehen zwei große Aufgaben und Herausforderungen vor sich: Sie wollen Schaden von den Bürgern der Stadt abwenden und dafür sorgen, dass der Brunnen wieder reines, klares Wasser gibt und darüber hinaus die Prinzessin erlösen.

Hierzu muss Kasper allerdings in die Hölle hinabsteigen...

„Schweinchen Wilbur und seine Freunde“ vom Theater Con Cuore

„Schweinchen Wilbur und seine Freunde“ vom Theater Con Cuore

Datum: Freitag, 08.11.2019
Uhrzeit: 09:30 und 11:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Aufenthaltsraum der Alten Jugendherberge
ab 4 Jahren

mehr Informationen

Ein Schwein im Glück. Wilbur ist ein trauriges Schwein. Ganz allein in einem noch fremden Stall bei Nässe und Kälte wartet er vergeblich auf seine Spielkameradin, das Mädchen Fern, die ihn großgezogen hat. Und zu allem Überfluss erzählt ihm das alte Schaf, dass er ja sowieso geschlachtet wird, sobald er dick genug ist.

Seine Verzweiflung ruft Charlotte die Spinne auf den Plan, die von nun an versucht Wilburs Leben mit Geschick und Klugheit zu retten.

Alle Tiere auf Zuckermann´s Farm, die Ga-Ga-Ga Gans, das alte Schaf und die listige Ratte Templeton nehmen an der Aktion "Rettet das Schwein" teil.

„Jedermann“ vom Hohenloher Figurentheater

Datum: Donnerstag, 07.11.2019
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal des Burgrestaurants
für Erwachsene

mehr Informationen

„Da ist kein Ding zu hoch noch fest, das sich mit Geld nicht kaufen lässt", lautet die Lebenseinstellung von Jedermann. Der Mensch ist steinreich, unempfindlich gegenüber dem Leid seiner Mitmenschen und in erster Linie am Vergnügen interessiert.

Doch als der Tod seine kalte Hand nach ihm ausstreckt, stürzt er in abgrundtiefe Verzweiflung. Entsetzt stellt er fest, dass sich seine vermeintlichen Freunde abgewandt haben. Selbst der schnöde Mammon, dem sein Lebensglaube gegolten hat, verhöhnt und verspottet ihn am Totenbett: Bekanntlich hat das letzte Hemd keine Taschen! Doch der Tod gewährt Jedermann eine letzte Gnadenfrist.

In seiner Not wendet er sich an seine "Guten Werke", aber auch die können ihm nicht helfen. Zu sehr hat sein lasterhaftes Leben sie ausgezehrt: "Die guten Werke" gehen am Krückstock. Erst als Jedermann mit dem "Glauben" konfrontiert wird, wendet sich das Blatt.

„Der furchtlose Vampir“ vom Theater Con Cuore

Datum: Freitag, 08.11.2019
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal des Burgrestaurants
für Erwachsene

mehr Informationen

oder: „Sorry, aber Ihre Zähne stecken in meinem Hals!“ Auf der Suche nach Beweisen für die Existenz lebend Toter zieht es Professor Abronsius und seinen Assistenten Alfred in die verschneiten Karpaten zum Gasthof von Jeuni Schagal.

Sehr schnell finden sich Anzeichen, die die Theorien des Professors bestätigen, doch will anscheinend niemand in der Schänke auf die Fragen des Professors eingehen. Schagals Tochter Sarah verdreht mitunter und völlig unabsichtlich Alfred mit ihrem ständigen Drang zu „spielen“ den Kopf. Alles scheint in einer Sackgasse zu enden… Scheint!

Denn der Auftritt des berüchtigten Graf Krolok lässt nicht lange auf sich warten.

„Der kleine Flontsch“ vom Figurentheater Blauer Mond

„Der kleine Flontsch“ vom Figurentheater Blauer Mond

Datum: Samstag, 09.11.2019
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal des Burgrestaurants
für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren

mehr Informationen

„Flontsch“ wird er genannt, der kleine Junge, der anders aussieht als die anderen Kinder im Dorf. Ihm wird nichts Gutes zugetraut und den anderen Kindern ist es nicht erlaubt, mit ihm zu spielen. So sucht der Flontsch sich seine Freunde unter den Tieren und bemerkt, dass er die Fähigkeit hat, mit den Tieren zu sprechen. Als der Flontsch nach einem Streit der Eltern von zu Hause wegläuft, trifft er an einem Bach einen Hirsch. Der berichtet ihm, dass das Lieblingspferd des Königs krank ist und niemand weiß, woran es leidet.

Dem Flontsch gelingt es, mit dem Pferd zu sprechen, und er erfährt von ihm, was ihm fehlt. Dadurch kann es geheilt werden. Der König ist darüber außer sich vor Freude. Er will den Flontsch mit Gold überhäufen. Der ist aber schon auf dem Weg zum Adlerhorst, der sich auf einem Berg oberhalb vom Schloss befindet. Dort liegt ein besonderer Spiegel, den vor vielen Jahren ein Adler der Königin gestohlen hat: In dem Spiegel kann man sich selbst erkennen, man kann darin aber nur sein Inneres sehen, nicht das Äußere.

Wird es dem kleinen Flontsch gelingen, den Spiegel zurückzugewinnen? Was sieht er, wenn er hineinblickt? Wie reagieren seine Eltern und die Leute im Dorf, als er mit Ruhm und Gold beladen heimkehrt? Was sehen sie, als sie in den Spiegel schauen? Und warum sehen sie „den Flontsch“ von nun an mit anderen Augen und nennen ihn bei seinem richtigen Namen?

„Vom Teufel, der aus der Hölle flog“ von der Marionettenbühne Mummenschanz

Datum: Sonntag, 10.11.2019
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Festsaal des Burgrestaurants
für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

mehr Informationen

Wer soll da bitte noch durchblicken, wenn plötzlich Gutes böse und Böses gut ist? Er verstand seine Welt jedenfalls nicht mehr... seine finstere Welt. Teufel Nr. 47, das ist sein - zugegeben etwas seltsamer - Name. Er hat das getan, was unter seinesgleichen absolut undenkbar ist. Und er macht dabei die Entdeckung seines Lebens!

Die Marionettenbühne Mummenschanz präsentiert ihr neuestes Theaterstück "Vom Teufel, der aus der Hölle flog" aus der Feder von Albrecht Gralle und Bühnenbildern von Ben Kamili. Mit neuen Liedern und witzigen Dialogen.

Preise und Hinweise zu Kartenvorbestellungen

Preise für die Vormittagsvorstellungen:
für Kinder: 2,50 €
pro 10 Kinder ist ein Betreuer frei. Jeder weitere Betreuer bezahlt 4,00 €.

Preise für die Abendvorstellung:
Erwachsene: 8,00 €
Ermäßigt*: 4,00 €

Preise für die Wochenendvorstellungen:
Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigt*: 3,00 €
Familien**: 15,00 €

* Kinder und Jugendliche von 6 – 17 Jahren, Schüler, Studenten, Behinderte
** Familien mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern oder 1 Erwachsener und 3 Kinder

Programmänderungen vorbehalten

Hinweise zur Anfahrt
Hinweise zum Erlebnisaufzug

Karten für die Abend- und Wochenendvorstellungen können Sie über das Kontaktformular oder die angegebenen Kontaktdaten reservieren.

Karten für die Vormittagsvorstellungen bitte ausschließlich über die Kontaktdaten bestellen.

Anmeldeschluss für die Vormittagsvorstellungen ist der 11.10.2019.

Kartenreservierung für die Puppentheater-Tage

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder




 

Kontakt

Frau Baranowski
02352 / 966-7052
02352 966887052
l.baranowski@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Baranowski

FD 40 - Kultur und Tourismus
Azubis
Kreishaus I Altena
Bismarckstraße 15
58762 Altena
Raum: 107
Zuletzt aktualisiert am: 02.10.2019