Märkisches Jugendsinfonieorchester

bild

30 Jahre MJO – Die Geister, die ich rief…

Ausschreibung Märkisches Jugendsinfonieorchester Winterphase 2018/19
Jetzt anmelden!
    
Paul Dukas, Der Zauberlehrling - L'Apprenti Sorcier", Scherzo nach der Ballade von Goethe
Anatolij K. Ljadov, Baba Yaga op.56
Camille Saint-Saëns, Sinfonische Dichtung op.40, "Danse macabre"
Richard Strauss, Der Rosenkavalier - Suite

Leitung: Thomas Grote, Tim Hüttemeister
Moderation und Konzeption: Michael Forster

Änderungen vorbehalten!

Das Märkische Jugendsinfonieorchester(MJO) trifft sich in den Winterferien wieder zu einer Probephase. Junge Musikerinnen und Musiker ab 14 Jahren, die an anspruchsvoller Orchesterarbeit interessiert sind, sind herzlich willkommen.
Für Musikerinnen und Musiker, die bisher noch nicht im MJO gespielt haben, findet ein Kennenlern-Termin in statt, um die Fähigkeiten und den musikalischen Stand der Neuen einschätzen zu können. Nach dieser Beurteilung durch die Dozenten kann über die Aufnahme in das Orchester und die Einteilung entschieden werden.

Gesucht werden:
Streicher, 2 Flöten, Piccoloflöte, 2 Oboen, Englischhorn, 2 Klarinetten, Bassklarinette, 2 Fagotte, Kontrafagott, 4 Hörner, 3 Trompeten, 3 Posaunen, 1 Tuba, Harfe, Pauken, sonstiges Schlagzeug

Daten & Fakten:
Kennenlern-Termin bei Neuanmeldungen:
04.11.18 ab 10:00 in der Musikschule Wipperfürth. Eine genaue Uhrzeit wird jedem neu angemeldeten Musiker noch mitgeteilt.

Probephase:
30.12.18 - 06.01.19     Jugendherberge Wipperfürth

Auftritte:
Sonntag, 06.01.19, 15:00, Neujahrskonzert ausschl. mit geladenen Gästen, Albert-Schweitzer-Gymnasium, Plettenberg
Sonntag, 12.01.19, 17:00, Familienkonzert, Festsaal Riesei, Werdohl
Samstag, 19.01.19, 19:00, Sinfoniekonzert mit der Philharmonie Südwestfalen, Konzerthalle Olsberg
Sonntag, 20.01.19, 17:00, Sinfoniekonzert mit der Philharmonie Südwestfalen, Stadthalle Werl

Kosten:
195,00 € (bei Anmeldung bis zum 19.10.18 Posteingang beim Märkischen Kreis)
225,00 € (bei Anmeldung nach dem 19.10.18)

Anmeldeschluss ist der 09.11.18 (Posteingang beim Märkischen Kreis)

Die Anmeldung inkl. Einverständniserklärung, Medikamentenfragebogen und Vertrag über Nutzung von Fotos/Filmaufnahmen an folgende Adresse senden:

Märkischer Kreis
Fachdienst Kultur und Tourismus
Michelle Wolzenburg
Bismarckstr. 15
58762 Altena

Chefdirigent: Thomas Grote

Geboren 1967 in Köln. 1986–1988 Mitglied im Bundesjugendorchester. Nach dem Abitur Violoncello-Studium an der Musikhochschule Köln bei Prof. Alwin Bauer, Kammermusikunterricht bei den Mitgliedern des „Amadeus Quartetts“. Meisterkurse bei Prof. Siegfried Palm und Prof. Klaus Heitz.

mehr Informationen

1994 künstlerische Abschlussprüfung mit „sehr gut“.

1990/91 Orchesterpraktikum beim Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Aushilfstätigkeit bei vielen deutschen Sinfonieorchestern u.a. beim Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks.

Seit 1993 Vorspieler der Violoncelli bei den Bergischen Symphonikern. Regelmäßige Mitarbeit bei unterschiedlichen Kammermusikformationen, auch als Arrangeur und Moderator. Dozent und Dirigent bei verschiedenen Jugend- und Amateurorchestern, u.a. beim Jugendsinfonieorchester der Rheinischen Musikschule Köln, dem Hochschulorchester der Folkwang Universität der Künste Essen und der Kölner Orchestergesellschaft (KOG).

2006–2009 Dirigierunterricht an der Folkwang Hochschule Essen bei Prof. David de Villiers. Im Rahmen des Studiums leitet er seit 2007 regelmäßig Proben und Konzerte der Bergischen Symphoniker und der Bochumer Symphoniker.

2009 Abschluss des Studiums mit „Auszeichnung“. Darüber hinaus leitete er als Gastdirigent und Moderator eigenständige Produktionen bei den Bergischen Symphonikern. Er ist Jurymitglied beim Regional- und Landeswettbewerb NRW „Jugend musiziert“ und beim neu gegründeten Jugendwettbewerb 2012 der Märkischen Kulturkonferenz (MKK).

Von 2011 bis 2012 künstlerischer Leiter des Dortmunder Jugendorchesters „DOJO“ .

Seit 1989 Dozent und Gast-Dirigent beim Märkischen Jugendsinfonieorchester (MJO), seit 2012 künstlerischer Leiter und Chefdirigent des MJO.

Regelmäßige Mitarbeit bei unterschiedlichen Kammermusikformationen, Arrangeur von verschiedenen Kammermusik-  und Orchesterwerken und Moderator u.a. von Schulmusiken und Schulkonzerten.

Dirigent: Tim Hüttemeister

Tim Hüttemeister erhielt als Jugendlicher zunächst Posaunen- und Klavierunterricht und war als Posaunist unter anderem auch im Märkischen Jugendsinfonieorchester einige Zeit aktiv.

mehr Informationen

Nachdem er Dirigierschüler von Prof. David de Villiers (Folkwang Universität der Künste) in Essen war, begann er zum Wintersemester 2016/2017 seinen Bachelor in Orchesterdirigieren bei Prof. Florian Ludwig an der Hochschule für Musik in Detmold. Orchestererfahrungen sammelte er bisher unter anderem in Dirigaten bei den Hochschulorchestern in Essen und Detmold, der Jungen Philharmonie Lennestadt, dem Orchester des Landestheaters Detmold, der Philharmonie Südwestfalen, sowie dem philharmonischen Orchester Hagen. In Detmold engagiert er sich außerdem immer wieder mit verschiedenen Ensembles im Bereich der Neuen Musik. Bisherige Stipendien erhielt er unter anderem vom Richard-Wagner-Verband Region Rhein-Sieg e.V.

Das MJO war für den Jugendlichen das Orchester, das in ihm den Wunsch, Dirigent zu werden reifen ließ und bei dem er sich in diversen Phasen immer wieder als Dirigent in Proben oder auch in Konzertzugaben ausprobieren konnte. Er dirigierte dort während seiner Zeit als Posaunist zuletzt bei dem Jubiläumskonzert zum 25-jährigen Bestehen des Orchesters 2014 in Hemer und schließlich im Januar 2018 das Sinfoniekonzert in der Pfarrkirche St. Kilian in Iserlohn-Letmathe.

Kontakt

Frau Wolzenburg
02352 / 966-7044
02352 966887044
m.wolzenburg@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Wolzenburg

FD 40 - Kultur und Tourismus
Kreishaus I Altena
Bismarckstraße 15
58762 Altena
Raum: 15
Bestellung des Newsletter

Bestellung des Newsletter

Bitte unbedingt Name und Emailadresse angeben,

Synonyme überspringen
MJO, Jugendsinfonieorchester, Musik, Konzert
 
Zuletzt aktualisiert am: 25.09.2018