Digitale Karte informiert über Windkraftanlagen

Markus Geisbauer und Martina Wilms vor der neuen Windkraftkarte. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis
Markus Geisbauer und Martina Wilms vor der neuen Windkraftkarte. Foto: Mathis Schneider/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 19.10.2018

Wer sich über die Standorte von Windkraftanlagen im Märkischen Kreis informieren möchte, kann dies jetzt auch im Geodatenportal des Kreises. „Wir wollen mit der neuen digitalen Karte im Internet für mehr Transparenz sorgen“, erzählt Markus Geisbauer vom Fachdienst Bauaufsicht und Immissionsschutz. „Im neuen System sind alle Anlagen über 50 Meter Höhe verzeichnet - sowohl die bereits gebauten und geplanten Windkrafträder als auch die abgelehnten.“


Mit Martina Wilms kümmert sich Geisbauer um gestellte Bauvorhaben zur Windkraft. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachdiensten wird jedes einzelne genau geprüft. „Das digitale System erleichtert unsere Arbeit sehr, und es verbessert sogar noch die Information für die Bürger“, so Martina Wilms. Außer den Standorten der Anlagen und der Möglichkeit der Entfernungsmessung, beispielsweise zum eigenen Haus, bietet die Karte auch detaillierte Auskunft über einzelne Windräder. Das sind unter anderem die Nennleistung, die Höhe, den Rotordurchmesser oder die Lautstärke. „Aktuell haben wir 27 Windkraftanlagen im Märkischen Kreis“, verrät Markus Geisbauer. Martina Wilms ergänzt: „Die größte ist 193 Meter hoch“.


Wer es genau wissen will, findet die neue Karte im Geodatenportal des Märkischen Kreises unter www.maerkischer-kreis.de. Die Informationen sind auch mit Mobilgeräten abrufbar.

Zuletzt aktualisiert am: 19.10.2018