Heimatbund Märkischer Kreis e.V. erhält Heimat-Scheck

Landrat Thomas Gemke, Vorsitzender des Kreisheimatbundes, und Geschäftsführer Detlef Krüger freuen sich über den Heimat-Scheck, Foto Ulla Erkens/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke, Vorsitzender des Kreisheimatbundes, und Geschäftsführer Detlef Krüger freuen sich über den Heimat-Scheck, Foto Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 25.10.2018
|

Die Bezirksregierung in Arnsberg hat dem Heimatbund Märkischer Kreis e.V. den Heimat-Scheck bewilligt. „Wir freuen uns, dass mit der Fördersumme von 2000, Euro jetzt ein Imagefilm zu den Heimat-Highlights des Märkischen Sauerlandes erstellt werden kann“, sagt Landrat Thomas Gemke, Vorsitzender des Kreisheimatbundes. Er begrüßt das neue Förderprogramm mit den Komponenten Heimat-Scheck, Heimat-Werkstatt, Heimatfonds und Heimatzeugnis. Sie bieten für viele engagierte Vereine und Initiativen im Märkischen Kreis gute Möglichkeiten und finanzielle Anreize ihre „Heimatprojekte“ umzusetzen. Mit dieser Förderung werde auch die starke Gemeinschaft der örtlichen Heimatvereine und der Heimatpfleger gewürdigt.


„Die Antragstellung erfolgt relativ einfach und unbürokratisch“, weiß Detlef Krüger, Geschäftsführer des Kreisheimatbundes. Er hat schon einige weitere Projekte im Sinn. Rund 140 Millionen sind insgesamt im Fördertopf des Landes. Jedes Jahr sollen allein 1000 Heimatschecks à 2000 Euro vergeben werden. Wer gute Ideen hat und Beratung bei der Umsetzung und der Antragstellung bei der Bezirksregierung braucht, kann sich gerne an den Heimatbund Märkischer Kreis e.V., als Dachverband der Heimatpflege im Märkischen Kreis wenden. Die Pflege und Förderung der Kultur, des Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutzes, der Landeskunde und des Heimatgedankens gehört zu seinen primären Aufgaben.


„Wir wollen Familien und junge Leute ansprechen und für ihre Heimat begeistern“, sagt Detlef Krüger. Ein wichtiges Instrument dazu sieht er in den digitalen Medien. So soll auch der geplante Imagefilm die aktualisierte Web-Seite www.heimatbund-mk.de und den Facebook-Auftritt attraktiver machen. „Wir bedienen uns modernem Story Telling und wollen mit dem Film das Lebensgefühl hier im Märkischen Sauerland einfangen“, verrät Krüger. „Die Heimat, Schönheiten und Besonderheiten werden Kennern und Neugierigen unserer Region nahegebracht. Es gibt einen neuen und anderen Blickwinkel auf Altbekanntes. Professionelle Filmkünstler sind mit dieser Aufgabe betraut“, sagt der Geschäftsführer des Kreisheimatbundes. Ende des Jahres will er den Film präsentieren.


Weitere Informationen unter


https://www.mhkbg.nrw/heimat/Heimatfoerderprogramm/index.php


Heimatbund Märkischer Kreis e.V., -Geschäftsstelle-, Bismarckstr. 15, 58672 Altena, Tel.-Nr. 02352/9667056 oder Tel.-Nr. 02352/9667040, Fax-Nr. 02352/9667166, E-Mail: heimatbund@maerkischer-kreis.de.

Zuletzt aktualisiert am: 25.10.2018