Mädchen erarbeiten Theaterstück

„Girls on Stage“ in der Jugendbildungsstätte

Die Teilnehmerinnen des kreativen Theater-Workshops in der Jugendbildungsstätte. Foto: Martina Eisenblätter / Märkischer Kreis,
Die Teilnehmerinnen des kreativen Theater-Workshops in der Jugendbildungsstätte. Foto: Martina Eisenblätter / Märkischer Kreis,

Pressemeldung vom 29.10.2018

Zum Abschluss der Herbstferien wurde in der Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises in Lüdenscheid ausgiebig getanzt und Theater gespielt. Im Rahmen des Kreativ-Workshops „Girls on Stage“, für Mädchen im Alter von zwölf bis fünfzehn Jahren, dachten sich die Teilnehmerinnen ihr eigenes Tanz- und Theaterprojekt aus. Fünf Tage verbrachten die elf Mädchen mit der Entwicklung des Stücks. Unter dem Namen „Keep calm, it´s just a bad dream“ („Bleib ruhig, es ist nur ein böser Traum“) entwickelten sie verschiedene Traumwelten, die sich mit den Themen Liebe und Mord auseinandersetzen. Das fertige Stück präsentierten sie am Ende der Projektwoche ihren Freunden und Familien.
Für kompetente Begleitung der jungen Mädchen war geschultes Personal vor Ort: Die tanzbegeisterte Pädagogin Lorena de Marco-Seibt, die theatererfahrene Kulturpädagogin Kathrin Volkmer, die Mitarbeiterin der Jugendbildungsstätte Elena Rempel, die Sozialpädagogikstudentin Luisa Bergmann und die Bildungsreferentin des Märkischen Kreises Martina Eisenblätter.
Die Teilnehmerinnen kamen aus Kierspe, Schalksmühle, Altena und Lüdenscheid. Die Tänzerinnen und Theaterdarstellerinnen zogen das Publikum bis zur letzten Minute völlig in ihren Bann und ernteten tosenden Applaus.

Zuletzt aktualisiert am: 29.10.2018