Ortsheimatpfleger berichteten von ihren Projekten

25 Ortsheimatpfleger und Vorsitzende der Heimatvereine trafen sich auf Einladung des Heimatbundes Märkischer Kreis e.V. und der Kreisheimatpfleger zu einem Gedankenaustausch im Ständesaal des Kreishauses in Altena. Foto: Detlef Krüger/Märkischer Kreis
25 Ortsheimatpfleger und Vorsitzende der Heimatvereine trafen sich auf Einladung des Heimatbundes Märkischer Kreis e.V. und der Kreisheimatpfleger zu einem Gedankenaustausch im Ständesaal des Kreishauses in Altena. Foto: Detlef Krüger/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 30.10.2018

25 Ortsheimatpfleger und Vorsitzende der Heimatvereine trafen sich auf Einladung des Heimatbundes Märkischer Kreis e.V. und der Kreisheimatpfleger zu einem Gedankenaustausch im Ständesaal des Kreishauses in Altena. Auf dem Programm standen unter anderem das Thema Denkmalschutz und die Zusammenarbeit mit den zuständigen Denkmalbehörden.  Angeregt und offen wurden auch eigene Projekte besprochen und neue Ideen und Anregungen entwickelt. Der Geschichtsverein Lüdenscheid stellte beispielsweise seine Ausstellung zum Thema "Jugend" vor, der Heimatverein Evingsen sein Projekt "Industriegeschichtlicher Lehrpfad" und der Heimatverein Meinerzhagen sein Projekt Knochenmühle Mühlhofe. Aufgrund des interessanten Erfahrungsaustauschs wurde ein regelmäßiges Treffen angeregt.

Zuletzt aktualisiert am: 30.10.2018