Handwerklich und Kreativ: Erstmals „Action Day“ in Altena

Vorbereitungstreffen am 8. November

Ein "Action Day" des Kommunalen Integrationstentrums soll erstmals auch in Altena statt finden. Unterstützung bei Planung und Organisation erwünscht. Foto: Sarah Stausberg
Ein "Action Day" des Kommunalen Integrationstentrums soll erstmals auch in Altena statt finden. Unterstützung bei Planung und Organisation erwünscht. Foto: Sarah Stausberg

Pressemeldung vom 06.11.2018

Am 24. November wird es aktiv in Altena: Das Integrations- und Begegnungszentrum „Freiheit 26“ lädt gemeinsam mit dem Stellwerk Altena und dem Kommunalen Integrationszentrum des Märkischen Kreises (KI) zum ersten „Action Day“ in Altena ein. Ab 14 Uhr sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Neuzugewanderte oder geflüchtete Menschen herzlich eingeladen ins Begegnungszentrum „Freiheit 26“. Beim Action Day können sich die Besucher bei verschiedenen sportlichen, kreativen, spielerischen oder handwerklichen Angeboten auszuprobieren.


Wer sich an der Umsetzung beteiligen möchte, ist am 8. November herzlich zu einem Planungstreffen eingeladen. Beginn ist um 16 Uhr ebenfalls vor Ort in der Freiheit 26.


Der Action Day ist ein Projekt des KI, in Kooperation mit den Kommunen. Es besteht seit 2017 und wurde bereits in Lüdenscheid und Schalksmühle erfolgreich durchgeführt. Der nächste Action Day findet am Samstag den 10. November in Hemer statt. In Altena ist es dann zwei Wochen später soweit. Bei Fragen kann man sich an Manuela Behle, Kommunales Integrationszentrum Märkischer Kreis, Tel. 02351/966-6534 oder an die Integrationsbeauftragten der Stadt Altena wenden.

Zuletzt aktualisiert am: 06.11.2018