Newcomer überzeugten ihr Publikum beim Poetry Slam

Am Ende waren sie alle Gewinner beim Newcomer Poetry Slam im Lüdenscheider Kulturhaus: an Mut, Selbstvertrauen und Formulierfreude. Foto Lisa Becker/Märkischer Kreis
Am Ende waren sie alle Gewinner beim Newcomer Poetry Slam im Lüdenscheider Kulturhaus: an Mut, Selbstvertrauen und Formulierfreude. Foto Lisa Becker/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 07.11.2018

Beim NewComer Slam 2018 des Märkischen Kreises haben sich elf Kandidatinnen zum ersten Mal ins Rampenlicht gewagt. Auf der Bühne des Kulturhauses in Lüdenscheid ließen die elf Finalistinnen der Schul-Workshops in Lüdenscheid (Geschwister-Scholl und Zeppelin Gymnasium, in Kiersper (Gesamtschule), in Mendener (Hönne-Gymnasium) und im offenen Workshops (Jugendbildungsstäte des Märkischen Kreises) ihre rund 180 Zuschauer auf nachdenkliche, humorvolle, poetische oder aufrüttelnde Art und Weise an ihren Gedankenwelten teilhaben. Siegerin der Kategorie Herz wurde dabei Anna Movsesjan  vom Hönne-Gymnasium Menden; die goldene Feder in der Kategorie Humor erkämpfte sich Alexandra Gödde aus dem offenen Workshop. Ebenfalls aus dem offenen Workshop überzeugte Antonie Paul in der Kategorie Tiefgang. Als Siegerin in allen Kategorien ging Regina Lang vom Zeppelin-Gymnasium Lüdenscheid hervor. Moderator Marian Heuser alias Peter Panisch beglückwünschte Marleen Türk, Lara Köhler, Pia Matalla, Antonia Mertens, Selin Baydili, Michelle Bölling und Debora Janzen für ihren Mut, ihr Lampenfieber zu besiegen und an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Ein großes Dankeschön ging an die Vorjahressiegerin Luise Wolff aus Plettenberg für die Einstimmung in den Abend und an den Märkischen Kreis, der die Workshops und die Veranstaltung in diesem Jahr ermöglicht hat.

Zuletzt aktualisiert am: 07.11.2018