Musikalisches Partnerschaftsprojekt geglückt

400 Zuhörer bei der Marimba-Nacht in Finsterwalde

Das große Partnerschafts-Percussion-Ensemble überzeugte im Partnerkreis Elbe-Elster, Foto Jürgen Weser/Lausitzer Rundschau
Das große Partnerschafts-Percussion-Ensemble überzeugte im Partnerkreis Elbe-Elster, Foto Jürgen Weser/Lausitzer Rundschau

Pressemeldung vom 13.11.2018

Im Partnerkreis Elbe-Elster hat die Marimba-Nacht der Kreismusikschule Gebrüder Graun bereits seit vier Jahren Tradition. Im Rahmen eines musikalischen Partnerschaftsprojekts mit dem Märkischen Kreis spielte das sechsköpfige Percussion-Ensemble die „Weberknechte“ aus Finsterwalde in diesem Jahr  gemeinsam mit acht Musikern der Musikschule der Stadt Lüdenscheid und einem Mitglied des Märkischen Jugendsinfonieorchesters. Nach gelungener Premiere in Altena vor zwei Wochen begeisterte das ungewöhnlich große Percussion-Ensemble rund 400 Zuhörer in der Finsterwalder Trinitatiskirche. Unter Leitung der Dozenten Lars Weber (Elbe-Elster) und Guido Pieper (Märkischer Kreis) hatten die 15 Nachwuchsmusiker zwischen 14 und 18 Jahren in den Herbstferien in Lüdenscheid intensiv für ihre Auftritte geprobt. Dabei entstanden auch neue Freundschaften. „Die Jugendlichen aus dem Märkischen Kreis haben sich im Partnerkreis Elbe-Elster richtig wohlgefühlt und sich gefreut, wieder mit den Weberknechten zu musizieren und beim Bowlen auch etwas Freizeit miteinander verleben zu können“, erzählt Partnerschaftsbeauftragte Isabelle Schöneborn.  In Zukunft soll es auch weiterhin musikalische Begegnungen zwischen beiden Partnerkreisen geben, sagte sie voraus.

Zuletzt aktualisiert am: 13.11.2018