Historische Balkontür nachgebaut

Karin und Walter Gutschlag montieren die neue Balkontür auf der Burg Altena. Foto: Holger Lüders/Märkischer Kreis
Karin und Walter Gutschlag montieren die neue Balkontür auf der Burg Altena. Foto: Holger Lüders/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 22.01.2019

Kälte, Zugluft und Feuchtigkeit sind jetzt Geschichte. Durch die neu eingebaute Tür zum Balkon des Restaurants Burg Altena ist es nun drinnen auch warm und gemütlich wenn das Wetter draußen feucht und frostig ist. Nachdem festgestellt wurde, dass Zugluft und Feuchtigkeit in die Gastronomie-Räume eindrangen, haben Ilona Gruß als zuständige Architektin beim Märkischen Kreis und Holger Lüders, Restaurator der Museen Burg Altena, alle Hebel in Bewegung gesetzt, um Abhilfe zu schaffen. Nicht nur die Gäste haben die Kälte zu spüren bekommen. Auch dem frisch sanierten Parkettboden hat das Klima geschadet.


Den Anfang der Sanierung sollte die Tür zum Balkon machen. Die Tischlerei Vormann aus Hagen hatte bereits im Sommer 2017 eine Ersatztür angefertigt, damit ein Konzept für die Überarbeitung der originalen Tür entwickelt werden konnte. Den Auftrag dafür bekam die Firma Gutschlag aus Plettenberg. Mit Schrecken stellten Karin und Walter Gutschlag an der Tür ein weitaus größeres Schadensbild fest, als zunächst angenommen. Der verdeckte untere Teil der Holzverkleidung war schon großflächig von einem Pilz befallen. In Absprache mit den Denkmalbehörden kam man dann schweren Herzens zu dem Entschluss, dass eine neue Tür her musste.


Auch wenn das historische Türblatt nicht gerettet werden konnte, atmeten alle erleichtert auf, als sicher war, dass zumindest der Türrahmen, die Bleiverglasung mit dem Glasgemälde und die Türbeschläge wiederverwendet werden konnten. Mit Begeisterung haben die Gutschlags die Tür originalgetreu nachgebaut. Sie waren erstaunt, wie aufwändig die Konstruktion tatsächlich ist und haben sich gerne der Herausforderung gestellt. Die Tür ist so gut gelungen, dass der Laie den Unterschied zwischen dem Original und dem Nachbau kaum erkennen kann.


Die neue Tür wurde an ihren Platz gebracht, und nachdem die letzten Dichtungsleisten montiert waren, war der Startschuss zur erfolgreichen Sanierung der äußeren Fenster und Türen auf der Burg Altena gemacht. Dem entspannten Besuch im Restaurant nach einem Museumsrundgang steht dann nichts mehr im Weg. Das Restaurant wird nach den Renovierungsarbeiten am 01. März wieder geöffnet.


 

Erstrahlt in neuem Glanz und gleicht dem Original. Foto: Holger Lüders/Märkischer Kreis
Erstrahlt in neuem Glanz und gleicht dem Original. Foto: Holger Lüders/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 22.01.2019