Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen

Wertschätzendes und konsequentes Verhalten in schwierigen Situationen trainieren.

Pressemeldung vom 20.05.2019

In lauten oder schwierigen Situationen liegen die Nerven schnell blank. Doch mit Übung und den richtigen Werkzeugen können sich pädagogische Fachkräfte und Ehrenamtliche gut rüsten. Deshalb findet am den 6. Juli von 10 bis 17 Uhr in der Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises, Sedanstraße 9 in Lüdenscheid, ein Tagesseminar zum Thema Deeskalierende Kommunikation statt.
Die Anwesenden erproben mit Unterstützung des Kommunikationstrainers Rudi Rhode in nachgestellten Szenen und Rollenspielen einen souveränen Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Denn die konsequente und wertschätzende Haltung in Konfliktsituationen kann geübt und erlernt werden. Dem Referenten ist es wichtig, dass die Teilnehmer das Erlernte gut im Alltag einsetzen können.
Die Preise für die Schulung betragen 35 Euro für Teilnehmer aus dem Bereichs des Kreisjugendamts. Außerdem sind Vergünstigungen für Inhaber der Jugendleitercard möglich. Für Teilnehmer aus Städten mit eigenem Jugendamt fallen 52,50 Euro an. Materialkosten und Verpflegung sind inbegriffen.
Weitere Informationen zu dem Angebot sind auf www.maerkischer-kreis.de unter dem Stichwort Bildungsangebote 2019 zu finden. Nachfragen gerne an Martina Eisenblätter unter der Tel.-Nr. 02351 966-6612. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und der Anmeldeschluss ist am 21. Juni.

Zuletzt aktualisiert am: 20.05.2019