Wichtige Informationen für Zugewanderte zum Thema Pflege

Organisiert wurde die Informationsveranstaltung vom Kommunalen Integrationszentrum und der Pflegeberatung des Märkischen Kreises. Foto: Manuela Behle/Märkischer Kreis
Organisiert wurde die Informationsveranstaltung vom Kommunalen Integrationszentrum und der Pflegeberatung des Märkischen Kreises. Foto: Manuela Behle/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 02.05.2019

Der Durchblick im Bereich Pflege ist nicht einfach zu behalten: Was für Angebote gibt es in der Umgebung? Welche Ansprüche hat man? Dafür gibt es im Märkischen Kreis die Pflegeberatung. In einer Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum hat jetzt die erste Vortragsveranstaltung für Angehörige und pflegebedürftige Personen mit Migrationshintergrund großen Anklang gefunden. Marion Platenius von der Pflegeberatung informierte im Lüdenscheider Integrations- und Bildungszentrum über die Ansprüche aus der Pflegeversicherung, sowie die Möglichkeiten des Beratungsangebots.


Am Nachmittag bildeten sich besonders die ehrenamtlichen Sprachmittler des Kommunalen Integrationszentrums über die Thematik fort. Sie möchten in ihrem Familien- und Bekanntenkreis über die Pflegeberatung informieren. Durch die Teilnahme an der Veranstaltung erweiterten sie außerdem ihr eigenes Sprachmittler-Repertoire. Das Kommunale Integrationszentrum bietet an, dass Bürgerinnen und Bürger deren Deutschkenntnisse für ein Gespräch mit der Pflegeberatung nicht ausreichen, einen Sprachmittler zur Unterstützung in Anspruch nehmen können. Die Sprachmittler übersetzen dann während des Gespräches.


Weitere Infos zu den Sprachmittlern und der Pflegeberatung unter www.maerkischer-kreis.de. Für Nachfragen steht auch Manuela Behle unter der Telefonnummer 02351/966-6534, oder der E-Mail-Adresse m.behle@maerkischer-kreis.de, zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am: 02.05.2019