Survival pur mit Kompass und Pfeil durch die Natur

Draußen gemeinsam unterwegs: Das bietet der Survival-Kurs. Bogenschießen ist eine der vielen Aktione für die Kinder. Foto: Martina Eisenblätter/Märkischer Kreis
Draußen gemeinsam unterwegs: Das bietet der Survival-Kurs. Bogenschießen ist eine der vielen Aktione für die Kinder. Foto: Martina Eisenblätter/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 14.06.2019

In den Sommerferien am Strand liegen ist zu langweilig? Lieber Bogenschießen, Fackeln bauen, beim Lagerfeuer beisammensitzen oder durch die Nacht wandern? Dann ist das Erlebnis-Seminar „Survival pur“ der Jugendbildungsstätte des Märkischen Kreises genau richtig. Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren sind eingeladen die Natur gemeinsam auf abenteuerliche Weise zu erleben: Übernachtungen in der freien Natur, Erlebnisparcours oder auch Kennenlernen der heimischen Kräuterwelt. Los geht der Abenteuer-Trip im südlichen Kreisgebiet am Dienstag, 6. August, an der Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid (Sedanstraße 9). Die Abfahrt ist um 10 Uhr. Abgeholt werden die survival-ausgebildeten Jugendlichen dann am Donnerstag, 8. August, um 12 Uhr an der Sedanstraße 9.
Die Preise für das Seminar betragen 45 Euro für Teilnehmer aus dem Bereichs des Kreisjugendamts. Für Teilnehmer aus Städten mit eigenem Jugendamt fallen 67,50 Euro an. Materialkosten und Verpflegung sind, ebenso wie die Fahrten, inbegriffen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 22. Juli gebeten.
Weitere Informationen im Internet unter www.maerkischer-kreis.de. Dort ist auch die Online-
Anmeldung. Nachfragen auch gerne an Martina Eisenblätter unter Telefon 02351/966-6612.

Die Kinder zelten draußen im Wald und erfahren so die Natur hautnah. Foto: Martina Eisenblätter/Märkischer Kreis
Die Kinder zelten draußen im Wald und erfahren so die Natur hautnah. Foto: Martina Eisenblätter/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 14.06.2019