Zehn Jahre Elterngeld

160 Millionen Euro ausgezahlt

Seit zehn Jahren können Mütter und Väter Elterngeld bekommen. Foto: Raffi Derian/Märkischer Kreis
Seit zehn Jahren können Mütter und Väter Elterngeld bekommen. Foto: Raffi Derian/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 17.01.2017
| Die Mitarbeiter der Elterngeldstelle des Märkischen Kreises haben in der Zeit von 2008 bis 2016 insgesamt 33.733 Anträge auf Elterngeld bewilligt. Es wurden mehr als 160 Millionen Euro an 29.296 Mütter und 4.437 Väter (13,15 Prozent) ausgezahlt. Im Vergleich dazu waren es im vergangenen Jahr bereits 17,44 Prozent. Daran erinnert der Märkische Kreis anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Elterngeldes.

Es wurde am 1. Januar 2007 eingeführt. Seitdem bezogen bundesweit acht Millionen Mütter und Väter diese Familienleistung. Nach der Auflösung des Versorgungsamtes Soest ist die Elterngeldstelle für den Märkischen Kreis seit dem 1. Januar 2008 beim Fachdienst Wohnungswesen und Elterngeld angesiedelt.

Mit dem ElterngeldPlus wurde die Leistung im Jahr 2015 modernisiert. Das ElterngeldPlus richtet sich vor allem an Eltern, die früher in Teilzeit in den Beruf zurückkehren möchten. Es können jedoch auch die Personen ElterngeldPlus beziehen, die nach der Geburt nicht erwerbstätig sind. Wie beim bisherigen „Basis“-Elterngeld auch, ersetzt das ElterngeldPlus das wegfallende Erwerbseinkommen.

Eltern, die gemeinsam in Teilzeit gehen und mindestens vier Monate lang parallel zwischen 25 und 30 Wochenstunden arbeiten, können jeweils vier zusätzliche Partnerschaftsbonusmonate erhalten. Änderungen hat es 2015 auch in den gesetzlichen Bestimmungen zur Elternzeit gegeben: Statt wie bisher 12 Monate können Eltern nun 24 Monate zwischen dem dritten und achten Lebensjahr des Kindes beanspruchen. Außerdem kann die Elternzeit in drei Zeitabschnitte aufgeteilt werden.

Informationen zum Elterngeld, ElterngeldPlus und zur Elternzeit finden frischgebackene oder zukünftige Eltern auf der Internet-Seite des Märkischen Kreises unter http://www.maerkischer-kreis.de. Dort können auch die aktuellen Antragsformulare heruntergeladen werden.

Und so verteilen sich die im Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember vergangenen Jahres im Kreisgebiet gestellten Anträge auf die Städte und Gemeinden: Altena 159, Balve 109, Halver 187, Hemer 352, Herscheid 55, Iserlohn 852, Kierspe 269, Lüdenscheid 862, Meinerzhagen 238, Menden 458, Nachrodt-Wiblingwerde 55, Neuenrade 145, Plettenberg 252, Schalksmühle 96 und Werdohl 203.

Zuletzt aktualisiert am: 25.01.2017