"Griffbereit"- mehrsprachige Spielgruppen in der Kita

Elternbildung und Sprachbildungsprogramme des Kommunalen Integrationszentrums im Märkischen Kreis

Özlem Köse leitet die Griffbereit-Gruppe in der Kita Korallenriff, Foto S. Stausberg/Märkischer Kreis
Özlem Köse leitet die Griffbereit-Gruppe in der Kita Korallenriff, Foto S. Stausberg/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 09.02.2017
Im Rahmen des landesweiten Programms "Griffbereit" unterstützt das Kommunale Integrationszentrum des Märkischen Kreises mehrsprachige kostenfreie Spielgruppen in acht Kindertageseinrichtungen im Märkischen Kreis. In der Kita Korallenriff in Meinerzhagen beispielsweise leitet Özlem Köse die wöchentliche Griffbereit-Gruppe. Die Bankkauffrau und Mutter zweier Kinder ist mehrsprachige Elternbegleiterin und mit Begeisterung bei der Sache. Das besondere Augenmerk liegt bei den Spielgruppen auf der Sprachentwicklung und der Elternbildung. Sevgi Sarikaya vom Kommunalen Integrationszentrum streicht dabei die Bedeutung der Familiensprache beim Spracherwerb und bei der Persönlichkeitsbildung heraus.
Mittels Sprache beginnen Kinder ihre Welt zu erfassen und zu ordnen. Sie lernen sprechen, um sich zu verständigen, d. h. ihre Eindrücke mit anderen zu teilen, ihre Bedürfnisse deutlich zu machen und ihre Interessen zu verfolgen. Sprache prägt auf diese Weise ihre Identität und ist Teil ihrer Persönlichkeit. Heute wachsen immer mehr Kinder mit mehreren und mitunter ganz verschiedenen Sprachen auf, die alle eng mit ihrer Identität verbunden sind und alle gleichermaßen ihre Persönlichkeit formen. „Die Eltern sind Experten für ihre Familiensprache und werden in der Kita eingeladen, frühkindliche Elternkompetenz und Sprachkompetenz in der Spielgruppe "Griffbereit" zu erwerben“, erklärt Sarikaya. Hier wird mehrsprachig gesungen, gespielt, gebastelt und das ist die Sprache, in der Eltern und Kind von Geburt an eine feste Beziehung aufbauen und die dem Kind Zuneigung, Bindung und Sicherheit vermittelt. "Es gilt diese Sprache zu fördern und zu festigen, denn die fundierte und sichere Beherrschung der Erstsprache, da sind sich die Experten einig, bildet eine optimale Grundlage für den Erwerb weiterer Sprachen", sagt die Sozialarbeiterin.

Das Kommunale Integrationszentrum fördert das "Griffbereit"-Programm durch die Qualifizierung und die fachliche Begleitung der Elternbegleiter sowie durch die Bereitstellung der Elternmaterialien. Mehr Informationen über die Elternbildungsprogramme und die Arbeit des Kommunalen Integrationszentrums sind unter der www.integration-mk.de zu finden.

Spielerische Sprachbildung in der Kita, Foto S. Stausberg/Märkischer Kreis
Spielerische Sprachbildung in der Kita, Foto S. Stausberg/Märkischer Kreis
Zuletzt aktualisiert am: 09.02.2017