Alle Stromtankstellen im Märkischen Kreis auf einen Blick

Landrat Thomas Gemke (mitte), Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller und Diplom Geograph Matthias Berels stellen neue Übersicht über Ladestationen im MK vor, Foto U. Erkens/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke (mitte), Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller und Diplom Geograph Matthias Berels stellen neue Übersicht über Ladestationen im MK vor, Foto U. Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 15.02.2017
| Im Rahmen seines dreimonatigen Praktikums bei der Katasterbehörde des Märkischen Kreises erarbeitete Matthias Berels im Auftrag der Klimaschutzbeauftragten Petra Schaller eine aktuelle Übersicht sämtlicher öffentlich zugänglicher Ladestationen innerhalb des Kreisgebietes. Der Diplom-Geograph absolviert derzeit eine Zusatzausbildung an der GIS-Akademie in Dortmund.

Unter www.maerkischer-kreis.de konnte sich Landrat Thomas Gemke als Erster von der Funktionalität und Vollständigkeit überzeugen. Interessierte können sich alle Ladestationen ihres Stecker-Typs anzeigen, sich über die Routing-Funktion dorthin leiten oder weitere Ladepunkte im Umkreis auflisten lassen. Zu jeder Station ist ein "Steckbrief" vorhanden, der sich beim Klick auf das Kartensymbol öffnet. Er enthält weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Anbieter, Anzahl der Stellplätze, Art der Anschlüsse, Ladezugang und Kosten. Zudem können verschiedene Karten und Luftbilder als Grundlage gewählt werden. Die Anwendung ist nutzerfreundlich und werbefrei. Sie wird laufend aktualisiert. Insgesamt gibt es derzeit 17 Stationen für E-Bikes und 23 Säulen für Pkws im Märkischen Kreis.

Hintergrund:
Der Märkische Kreis möchte das Thema „Elektromobilität“ in der Region voran bringen. Insgesamt sind zurzeit 113 Elektrofahrzeuge auf den Straßen im Kreis unterwegs, Tendenz steigend. Als ein Baustein des Klimaschutzkonzeptes waren die Einrichtung von zwei Stromtankstellen (Kreishaus und Berufskolleg für Technik in Lüdenscheid) sowie die Anschaffung eines elektrischen Dienstfahrzeuges wichtige Schritte für die Kreisverwaltung.
Interessierte können sich an die Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller unter Tel.: 02351 9666361 oder Email: p.schaller@maerkischer-kreis.de wenden. Dort können Sie auch Informationen zu neuen Ladestationen melden.

Übersicht der Stromtankstellen

Zuletzt aktualisiert am: 16.02.2017