Elektrisch unterwegs im Märkischen Kreis

Die "Stromtankstelle" am Lüdenscheider Kreishaus wird rege genutzt. Noch gibt es den Strom hier kostenlos. Foto: Petra Schaller/Märkischer Kreis
Die "Stromtankstelle" am Lüdenscheider Kreishaus wird rege genutzt. Noch gibt es den Strom hier kostenlos. Foto: Petra Schaller/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 09.03.2017
| Noch ist ihr Anteil an den gut 314.000 zugelassenen Fahrzeugen im Märkischen Kreis gering. Aber die Anzahl der rein elektrisch angetriebenen PKW nimmt stetig zu. Aktuell sind 113 E-Fahrzeuge im Kreis unterwegs. Vor zehn Jahren waren es gerade einmal vier, im Jahr 2010 erst neun, 2014 immerhin schon 49, und im Jahr 2015 wurden 76 Elektrofahrzeuge zugelassen. Mit Stand vom 9. März sind zudem 968 Hybrid-PKW bei der Straßenverkehrsbehörde aktenkundig.
Der steigenden Tendenz zum „leisen“ Fahrzeug folgt auch die Ladeinfrastruktur. Kürzlich wurde die Übersicht aller öffentlich zugänglichen Ladestationen für PKW und E-Bikes im Kreis vorgestellt. Weitere Informationen dazu gibt es auch auf der Internetseite des Kreises unter www.maerkischer-kreis.de unter dem Suchbegriff „Stromtankstellen“. Es gibt zwar noch einige „weiße Flecken“ in der Region, aber in vier kreisangehörigen Kommunen existieren Planungen für die Errichtung weiterer Ladestationen.
Die Station am Kreishaus in Lüdenscheid erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Nahezu jeden Tag steht dort ein Fahrzeug. Im Durchschnitt werden 32 Kilowattstunden pro Ladevorgang geladen. Auch die „Stromtankstelle“ am Berufskolleg für Technik des Kreises am Raithelplatz in Lüdenscheid zeigt zunehmende Tendenz. Der an beiden Säulen genutzte Strom wird in einem Pilotprojekt bis Ende dieses Jahres der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt.

Um die Elektromobilität noch stärker in der Region zu befördern, findet am Samstag 24. Juni, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr, auf dem Lüdenscheider Sternplatz zum zweiten Mal der „Aktionstag Elektromobilität“ statt. Der Kreis möchte in Kooperation mit der Stadt der interessierten Öffentlichkeit die vielen Facetten des Themas Elektromobilität mit Informationsständen, Aktionen, einer Tombola und vielen Mitmachmöglichkeiten für die ganze Familie näher bringen.

Zuletzt aktualisiert am: 09.03.2017