Kreisstraßen in gutem Zustand

Die Kreisstraßen, wie hier die K12, sind in gutem Zustand. Foto: Straßen.NRW
Die Kreisstraßen, wie hier die K12, sind in gutem Zustand. Foto: Straßen.NRW

Pressemeldung vom 16.03.2017
| Die Kreisstraßen sind weitestgehend in einem guten Zustand. Das bestätigte Eberhard Zimmerschied vom Landesbetrieb Straßen.NRW den Mitgliedern des Bau- und Straßenausschusses des Kreises in deren jüngster Sitzung. Der Zustand hat sich sogar in den vergangenen vier Jahren weiter verbessert. Zimmerschied stellte die Ergebnisse des jüngsten Zustandsberichts vor. Unter anderem werden im Turnus von vier Jahren die Ebenheit, Griffigkeit, Spurrinnentiefe, Rissbildung und Flickstellen überprüft. „Die Griffigkeit ist wichtig für die Verkehrssicherheit“, so Zimmerschied. „Auf den 172,3 Kilometern Kreisstraßen ist fast alles in Ordnung“, lobte der Experte von Straßen.NRW. Im Gegensatz dazu gebe es in Rest-Südwestfalen einen Sanierungsstau bei den Landesstraßen. Zimmerschied: „50 Prozent der über 1,150 Kilometer Landesstraßen sind in einem schlechten Zustand.“

Wie schon zuvor im Schul- und Sportausschuss stellte die Verwaltung auch den Mitgliedern des Bau- und Straßenausschusses die Maßnahmenplanung für dieses Jahr im Zusammenhang mit dem Investitionsprogramm „Gute Schule 2020“ des Landes vor. „Unser Ziel, die 2,274 Millionen Euro für dieses Jahr abzurufen, ist gelungen“, teilte Gebäudemanager Manfred Fischer den Kreispolitikern mit. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit den Schulen. In diesem Jahr werde man den Schwerpunkt auf Baumaßnahmen legen. Noch warte man auf das Bundesprogramm, dann werde weiter in IT und Breitbandanbindung investiert.

Zur Kenntnis bekamen die Ausschussmitglieder dann noch das Kreisstraßenbauprogramm für dies Jahr. Insgesamt möchte der Kreis rund 2,1 Millionen Euro in seine Kreisstraßen investierten – rund 900.000 für die Instandhaltung und 1,2 Millionen Euro für Neubaumaßnahmen.


Kreisstraßenbauprogramm 2017

K07, Brückensanierung in Meinerzhagen-Vorderhagen

K06, Hangsicherung bei Herscheid-Stottmert

K08, Deckenerneuerung in Plettenberg-Bödinghausen (Stadt Plettenberg)

K10, Instandsetzung von Stützmauern und Durchlässen

K16, Deckenerneuerung in der Ortsdurchfahrt Hemer und bei Iserlohn-Sümmern

K21, Deckenerneuerung zwischen Menden und Niederoesbern

K39, Deckenerneuerung bei Balve-Eisborn

K21, Lichtsignalanlage, Deckenerneuerung in der Ortsdurchfahrt Menden

K31, Deckenerneuerung in Neuenrade-Blintrop

K11, Ausbau der Ortsdurchfahrt Garbeck

K12, Ausbau des Hüttenweges in Neuenrade

K02, Deckenerneuerung bei Kierspe

K28, Deckenerneuerung Einmündung K27 bei Neuenrade-Affeln

K34, Deckenerneuerung Balve-Mellen

K05, Deckenerneuerung Ortsdurchfahrt Plettenberg Ortsausgtang (Stadt Plettenberg)

K10, Sanierung Volmebrücke in Schalksmühle-Dahlerbrück

K11, Mauersanierung in Balve-Langenholthausen

K25, DB-Sicherung Kierspe-Bollwerk (Ausführung durch die Bahn)

K11, Netzschluss Hemer-Ihmert bis Balve-Leveringhausen

(K24, Schadstelle bei Nachrodt-Veserde, die Ausführung ist wegen der Sperrung der L 692 wahrscheinlich in 2017 nicht möglich)

Zuletzt aktualisiert am: 16.03.2017