„Betrieb & Umwelt“ erschienen

Pressemeldung vom 22.03.2017
Für alle, die sich in Umweltfragen auf dem Laufenden halten möchten, veröffentlicht der Märkische Kreis zusammen mit der Stadt Hagen, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und der Hagener sowie der Bochumer Industrie- und Handelskammer den kostenlosen Newsletter „Betrieb & Umwelt“. Den Unternehmen sollen die wichtigsten unternehmensbezogenen Informationen zum Umweltschutz, zu gesetzlichen und technischen Neuerungen sowie zu Managementanforderungen an die Hand gegeben werden.

Am 01. Juni tritt die neue Abfallbeauftragtenverordnung in Kraft. Die Novelle enthält erstmals konkrete Anforderungen an die Zuverlässigkeit, die Ausbildung und die Berufserfahrung der zu bestellenden Personen. Mit der Verordnung werden deutlich mehr Unternehmen in die Bestellpflicht genommen. Betroffen sind beispielsweise auch Händler, die nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz E-Schrott zurücknehmen müssen. Für diesen Adressatenkreis ist der Stichtag im Juni von doppelter Bedeutung. Wer zukünftig die Rücknahme ausgedienter Elektrogeräte erschwert oder verweigert, muss mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Wichtige Stichtage gab es auch im letzten Jahr. Nach dem 30. September mussten die mit dem Flammschutzmittel HBCD behandelten Wärmedämmplatten als „gefährlicher Abfall“ eingestuft werden. Das führte zu einem Entsorgungsengpass, der viele kleine und mittelständische Bau-, Abbruch- und Dachdeckerbetriebe vor Probleme stellte. Eine befristete Ausnahmeregelung, die bis Ende 2017 gilt, soll die Situation auf den Baustellen jetzt entschärfen. Darüber hinaus berichtet der Newsletter über weitere Themen wie die Umsetzung der europäischen Seveso-III-Richtlinie, die Präsentation der Zwischenbilanz vom ÖKOPROFIT-Projekt Märkischer Kreis oder von der Verleihung des European Energy Award 2016.

Der achtseitige Newsletter kann beim Märkischen Kreis, im Fachdienst Umweltschutz und Planung, Telefon 02351/966-6371, angefordert werden. Im Internet steht die Veröffentlichung auch als pdf-Datei bereit. Die Adresse lautet www.maerkischer-kreis.de, Eingabe in das Suchfeld: „Newsletter“.

Zuletzt aktualisiert am: 22.03.2017