Reparatur mal anders

Ein eigenes Kennzeichen gab es vom Bürgerbüro des Kreises für den Einsatz der Schüler. Foto: Frank Beuke/Märkischer Kreis
Ein eigenes Kennzeichen gab es vom Bürgerbüro des Kreises für den Einsatz der Schüler. Foto: Frank Beuke/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 05.07.2017

Sichtlich Spaß hatten Schüler der Carl-Sonnenschein-Schule in Iserlohn-Sümmern mit einem Spezialauftrag. Die Jungen und Mädchen der Förderschule des Märkischen Kreises mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung reparierten mit viel Einsatz einen Spielewürfel, der im Wartebereich des Bürgerbüros des Märkischen Kreises am Griesenbrauck in Iserlohn Kindern als Zeitvertreib dient.


Es wurde geschliffen, poliert, lackiert, Loses neu befestigt. Fehlende Teile wurden ergänzt. „Die Motivation war besonders groß, weil es sich um einen Gefallen für andere Kinder handelte“, wusste Lehrer Jan Schulte zu berichten. Als Dankeschön überreichte Fachdienstleiter Frank Beuke ein speziell angefertigtes Kennzeichen und für jeden Schüler eine Überraschungstüte.

Zuletzt aktualisiert am: 05.07.2017