2.375 Euro für Verein „Flaschenkinder“

Landrat Thomas Gemke und Fachbereichsleiterin Iris Beckmann-Klatt überreichten den symbolischen Scheck an den Verein "Flaschenkinder Iserlohn e.V." Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke und Fachbereichsleiterin Iris Beckmann-Klatt überreichten den symbolischen Scheck an den Verein "Flaschenkinder Iserlohn e.V." Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 09.01.2018
|

Zwei Wochen nach Weihnachten konnte sich der Verein „Flascheninder Iserlohn e.V.“ noch einmal über eine Bescherung freuen. Landrat Thomas Gemke und die für Jugend und Bildung beim Kreis zuständige Fachbereichsleiterin Iris Beckmann-Klatt hatten einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.375 Euro mitgebracht. Das Geld ist der Ertrag aus dem Vermögen der Sozialstiftung MK.


„2011 hat der Märkische Kreis von einer kinderlosen, alleinstehenden Hemeranerin rund 200.000 Euro geerbt mit der Maßgabe, dass dieses Geld für Hilfe bedürftige Kinder- und Jugendliche ausgegeben wird“, erläuterte Landrat Thomas Gemke. Bis zu 4.000 Euro konnten bisher jährlich für verschiedenste Projekte ausgeschüttet werden. „Leider hat die Niedrigzinsphase diesmal keinen höheren Betrag gestattet.“ Iris Beckmann-Klatt ergänzte: „Jetzt haben wir noch siebzig Cent auf dem Konto.“


Beim Vereinsvorsitzenden Hans Stumm, der Geschäftsführerin Kathrin Thielmann-Lange sowie den übrigen anwesenden Helferinnen und Helfern ist jeder Euro willkommen. Seit 18 Jahren kümmert sich der Verein „Flaschenkinder Iserlohn e.V.“ um den Nachwuchs von Alkoholkranken. Thielmann-Lange: „Wir haben im Schnitt 18 bis 22 Kinder in der Betreuung. Sieben haben wir sogar bis durch die Ausbildung begleitet.“ Insgesamt gebe es in Deutschland rund 3,5 Millionen Kinder von Alkoholkranken.


„Sie schweigen es bis zum Ende aus“, erfuhren die Gäste vom Vereinsvorsitzenden Hans Stumm. Er konnte von vielen traumatischen Erlebnissen der Jungen und Mädchen berichten. „Einige haben sogar dabei zusehen müssen, wie sich ihre Eltern blutig geschlagen haben. Oder sie wurden selbst regelmäßig misshandelt.“ Beim Verein „Flaschenkinder Iserlohn e.V.“ trauen sie sich das erste Mal darüber zu reden. Die Vereinsmitglieder wissen, wovon sie reden. Viele waren als Kinder selbst betroffen, oder haben ihre eigene Alkoholsucht überstanden.


Es gibt nur sehr wenige Anlaufstellen für die betroffenen Kinder und Jugendlichen. Der Verein in der Stadt Iserlohn ist eine Ausnahme und bietet als erste Kommune in der Region eine reale Gruppe für solche Kinder. Mit der Hilfe von Sponsoren ist der Verein in der Lage, neue und wichtige Informationen beispielsweise an Schulen, Jugendzentren, Arztpraxen und psychologische Einrichtungen weiter zu geben. Deshalb ist jeder Euro willkommen. Das Geld aus der Sozialstiftung MK soll für einen Wochenend-Ausflug mit den Kindern ausgegeben werden.


Zu erreichen ist der Verein „Flaschenkinder Iserlohn e.V.“ telefonisch unter der Handy-Nummer 0160/3490593, oder über den Kindernotruf, Telefon 02371/141353, per E-Mail: info@flaschenkinder.de. Wer sich im Internet informieren möchte, kann das auf der Homepage www.flaschenkinder.de oder kann den Facebook-Auftritt besuchen. Wer spenden möchte, kann das unter der Kontonummer 778290 bei der Sparkasse Iserlohn, BLZ 44550045, IBAN: DE44445500450000778290.

Zuletzt aktualisiert am: 09.01.2018