Jugendamtsleiter tagen im Kreishaus

Landrat Thomas Gemke begrüßte Leiter der Kreisjugendämter aus Südwestfalen im Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
Landrat Thomas Gemke begrüßte Leiter der Kreisjugendämter aus Südwestfalen im Lüdenscheider Kreishaus. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 17.01.2018

Der aktuelle Erlass zum Unterhaltsvorschuss, die Investitionen sowie Belegungen in den Kindertagesstätten: Das waren nur zwei der Themen beim jüngsten Treffen der Vertreter von Kreisjugendämtern aus Südwestfalen im Lüdenscheider Kreishaus. Gastgeber der zweimal jährlich stattfindenden Zusammenkunft war dieses Mal der Märkische Kreis. Leider mussten die Gäste aus den Kreisen Unna und Siegen-Wittgenstein wegen der Wetterverhältnisse kurzfristig absagen.


Begrüßt wurden die Jugendamtsleiterinnen und –leiter von Landrat Thomas Gemke, der sich über die wieder steigenden Geburtenzahlen im Märkischen Kreis freut. „Das stellt uns aber auch vor neue Herausforderungen bei den Kita-Plätzen und der Kinderbetreuung“, so Gemke. Ein wichtiges Thema der Konferenz waren auch die Hilfen zur Erziehung für Familien und Eltern, die mit dieser Aufgabe überfordert sind. Die Rufbereitschaft sowie die Inobhutnahme-Stellen sorgten für weiteren Gesprächsbedarf der Runde im Lüdenscheider Kreishaus.


Vom Märkischen Kreis beteiligten sich die Fachbereichsleiterin Jugend und Bildung Iris Beckmann-Klatt, der Fachdienstleiter Jugendförderung und Kinderbetreuung Matthias Sauerland, Fachdienstleiter Soziale Dienste Meinolf Hammerschmidt sowie Fachdienstleiterin Kindesunterhalt und wirtschaftliche Erziehungshilfe Anja Tadday-Schlichting an der Diskussionsrunde.

Zuletzt aktualisiert am: 17.01.2018