Landrat zieht Gewinnerklassen der Klimaexpedition

Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper, Landrat Thomas Gemke und Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller als Glücksbringer bei der Ziehung der Gewinnerklassen der Klimaexpedition, Foto Ulla Erkens/Märkischer Kreis
Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper, Landrat Thomas Gemke und Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller als Glücksbringer bei der Ziehung der Gewinnerklassen der Klimaexpedition, Foto Ulla Erkens/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 04.05.2018

„Was ist eigentlich die männliche Form der Glücksfee?“ rätselte Landrat Thomas Gemke bei der Ziehung der Gewinner der „Klimaexpedition“ im Lüdenscheider Kreishaus. Zehn Grundschulklassen aus Altena, Balve, Halver, Herscheid und Schalksmühle hatten im Schuljahr 2017/2018 an der neuen Unterrichtseinheit der Klimaschutzbeauftragten und der Verbraucherzentrale zum Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit  teilgenommen und durch die Einsendung der beantworteten Fragebogen am Gewinnspiel teilgenommen.


Während Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper die Losbox hielt, bewies Landrat Gemke ein glückliches Händchen und zog die Jim-Knopf-Klasse der Grundschule Hüinghausen in Herscheid als ersten Preisträger. Sie darf einen Ausflug in das Naturschutzzentrum Arche Noah inklusive Transport durch die Märkische Verkehrsgesellschaft unternehmen. Den zweiten Preis, einen Ausflug in das Wald- und umweltpädagogische Zentrum in Meinerzhagen, gewann die 4a der Grundschule Herscheid. Der dritte Preis, ein Ausflug in die Phänomenta Lüdenscheid, ging an die Grundschule Oberbrügge in Halver.


Auch im nächsten Schuljahr will Klimaschutzbeauftragte Petra Schaller gemeinsam mit der Verbraucherberatung die Unterrichtseinheit wieder in den 4. Klassen der Grundschulen im Märkischen Kreis anbieten. Der einfache, altersgerechte Aufbau der Lerneinheit ermöglicht eine spielerische Erarbeitung der Klimaschutzthemen und führt zu praktischen Tipps, die die Schülerinnen und Schülern daheim ausprobieren können. Interessierte Schulen können sich bei der Klimaschutzbeauftragten Petra Schaller unter Telefon 02351/966-6361 oder p.schaller@maerkischer-kreis.de melden.

Zuletzt aktualisiert am: 04.05.2018