Buslinien in den Oberbergischen Kreis sollen erhalten bleiben

Pressemeldung vom 15.06.2018

Grünes Licht für die europaweite Ausschreibung der zwei Buslinien im Linienbündel „West“ gemeinsam mit dem Oberbergischen Kreis, gab der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Struktur und Verkehr in seiner Sitzung im Lüdenscheider Kreishaus. Gemeint sind die zwei Buslinien, die in den Oberbergischen Kreis führen, die L 134 von Lüdenscheid über Halver nach Radevormwald sowie die L 55 von Lüdenscheid über Halver nach Wipperführt. Sie wurden bisher durch die WB Westfalen Bus GmbH bedient. Im Mai sind die Liniengenehmigungen ausgelaufen. Bei der WB Westfalen Bus bestand jedoch kein Interesse, weiterhin die eigenwirtschaftliche Erbringung der Verkehre zu beantragen.


Der Oberbergische Kreis und der Märkische Kreis wollen das Fahrplanangebot beider Linien jedoch aufrechterhalten. Es umfasst ca. 456.000 Fahrkilometer pro Jahr, wovon etwa 89 Prozent auf das Gebiet des Märkischen Kreises entfallen. Bis zum 31. Mai 2020 wird der Linienverkehr durch die WB Westfalen Bus GmbH, im Rahmen einer „Notvergabe“ weitergeführt.

Zuletzt aktualisiert am: 15.06.2018