Zeitsprung Burg Altena:„Eine viktorianische Zeitreise á la Jules Verne“

Mit dem Zeitreisepass und Goggles im Gepäck zur Burg Altena

Zeitreisende auf der Burg Altena, Foto Martina Handke/Märkischer Kreis
Zeitreisende auf der Burg Altena, Foto Martina Handke/Märkischer Kreis

Pressemeldung vom 26.06.2018

Eine amüsante Zeitreise fand am Sonntag, 24. Juni, auf Burg Altena statt: Mit kuriosen und phantasievollen Apparaturen ausgestattet, mit großer Abenteuerlust im Gepäck und gekleidet in Gewändern des 19. Jahrhunderts gaben sich die Steampunk-Expeditionsgesellschaft, das Amt für Aetherangelegenheiten, das Wupperdampf-Laboratorium und The Aviator Crew aus den Niederlanden die Ehre und reisten mit den Besuchern ein Stück in die vergangene Zukunft.


Das Amt für Aetherangelegenheiten hatte schon lange erkannt, dass auch Zeitreisen gut dokumentiert werden müssen und so statten sich inzwischen echte Steampunk-Kenner mit einem Zeitreisepass aus und lassen sich ihre Zeitreisen „beim Amt“ abstempeln.


Der Phantasie waren am Sonntag sowieso keine Grenzen gesetzt, musizierende Zahnrad-Geigen, die unverzichtbaren Goggles, Zylinder mit Spezialfunktionen, dampfende Accessoires … all das gehört zum Outfit und in den Koffer für den nächsten Sprung in eine andere Zeit.


Viele Besucher auf Burg Altena staunten deshalb nicht schlecht, über die bis ins kleinste Detail ausgestatteten Kostüme und Zelt-Camps der Akteure. Die Zaubervorstellungen mit Professor Abraxo und seinem Wunder-Elexir, dem Schlangenöl Serpentixx, zogen die kleinen und großen Besucher in ihren Bann und ließen so manchen lauthals lachen, wenn z.B. Schlangen gemolken und Gedanken mittels Antenne gelesen wurden.


Die Zeitsprung-Reihe des Fachdienstes Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises bietet diese Veranstaltungen zur Belebung der Burg an und schon am nächsten Sonntag findet die „Mittelalterliche Burgwache“ statt. Von 11 Uhr bis 18 Uhr präsentiert die Ritterschaft der Wolfskuhle altes Handwerk und mittelalterliches Leben.  Die Vereinsmitglieder werden eine Burgmannschaft vom Grafen bis zur Küchenmagd darstellen. Eine besondere Attraktion ist die Darstellung der Burgwache. Die Hellebardenmiliz wird Waffenübungen, Kampfvorführungen und typische Zeremonien zeigen. Ein wichtiger Bestandteil des Lagers ist die Freiluft-Küche, in der über offenem Feuer gekocht wird. Einer Färberin und einer Näherin können die Besucher ebenfalls über die Schulter schauen.


 

Die nötige Ausrüstung darf bei einer Zeitreise nicht fehlen, Foto: Martina Handke
Die nötige Ausrüstung darf bei einer Zeitreise nicht fehlen, Foto: Martina Handke
Zuletzt aktualisiert am: 26.06.2018