Workshop „Mobbing in der Schule“

Pressemeldung vom 02.07.2018

Der Erzieherische Kinder- und Jugendschutz des Märkischen Kreises bietet zu Beginn des kommenden Schuljahres den Workshop „No Blame Approach“ – Mobbing-Interventionsansatz ohne Schuldzuweisungen“ an. Die Fortbildung für Schulsozialarbeiter und Lehrerinnen sowie Lehrer von Schulen im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes findet am Mittwoch, 12. September, in der Zeit von 9.00 bis 16.30 Uhr, in der kreiseigenen Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid statt. 


Der „No Blame Approach“ ist ein zunehmend angewandter Interventionsansatz, Mobbing in der Schule wirksam zu begegnen. Er zielt primär darauf, Lösungen für das gemobbte Kind zu finden und das Leiden für den betroffenen Schüler zu beenden, ohne den Täter oder die Täterin zu bestrafen. Durchgeführt wird der Workshop zwei Referenten von fairaend – Praxis für Konfliktberatung, Mediation, Supervision und Weiterbildung aus Köln.


Der Kostenbeitrag inklusive Mittagsverpflegung beträgt 15 Euro. Anmeldungen nimmt der Fachdienst Jugendarbeit/Jugendschutz MK telefonisch unter 02351/966-6610 oder per E-Mail a.henze@maerkischer-kreis.de entgegen.

Zuletzt aktualisiert am: 02.07.2018