Für Gruppenleitung fit gemacht

Pressemeldung vom 04.10.2018

Herauszufinden was „Speed-Dating“ oder ein „Snoezelenraum“ mit pädagogischer Arbeit zu tun hat, war Teil des Gruppenleiter-Seminars des Märkischen Kreises. An zwei Wochenenden trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu in der kreiseigenen Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid, um mehr über Themen wie Projektplanung und -durchführung, Kinderschutz, Recht und Versicherung, Gruppendynamik und Leitungsstile zu erfahren. Weitere Aspekte, wie Spiel- und Entspannungspädagogik, können die Teilnehmer nun in ihren verschiedenen Tätigkeitsfeldern einbringen und für ihre Beantragung der Jugendleitungs-Card (JULEICA) nutzen, wenn der Nachweis eines aktuellen Erste-Hilfe-Kurses vorliegt.


Im laufenden Jahr wurden bereits 25 Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter von freien und öffentlichen Trägern in Seminaren geschult - entweder in der viertägigen Kompaktwoche, die im Frühjahr angeboten wird, oder in der kürzlich beendeten Zwei-Wochenenden-Einheit. Für Inhaberinnen und Inhaber der JULEICA gibt es an der Jugendbildungsstätte weitere Fortbildungen, die zur Verlängerung der Bescheinigung genutzt werden können.


Weitere Informationen im Internet unter www.maerkischer-kreis.de oder bei Martina Eisenblätter unter Telefon 02351/966-6612.

Zuletzt aktualisiert am: 04.10.2018